canada goose sale canada goose outlet http://www.skjer.nl http://www.anneshealinghands.nl http://www.canadagoosestore.be/

Strompreise

Die Strompreise sind zu hoch!

Strom wird für die privaten Haushalte immer teuerer, obwohl die Stromgestehungskosten immer weiter sinken. Die Stromversorger reichen den Vorteil des für sie günstigeren Stromeinkaufs aber nicht an die Privatkunden weiter.

Gleichzeitig werden ganze Industriebranchen pauschal ohne Prüfung des Bedarfs im Einzelfall von der EEG-Umlage und von den Netznutzungsentgelten befreit. Der industrielle Strompreisindex sinkt. Die Energiewende wird damit mehr und mehr von den Bürgern allein bezahlt. Diese Schieflage muss korrigiert werden:

  • EEG-Umlage-Befreiungen reduzieren
    Es muss eine Anpassung der industriellen EEG-Umlage-Befreiungen auf ein für Betriebe nur notwendiges Maß erfolgen. Der industrielle Strompreisindex muss überarbeitet werden.
  • Befreuung Netznutzungsentgelte zurückführen
    Keine Befreiung der Industrie bei den Netznutzungsentgelten und damit bei der Mitfinanzierung von Stromleitungen
  • Niedrigtarife für Strom einführen?
    Von kostengünstigen Grundstrompaketen profitieren nicht nur Leistungsschwächere sondern unnötigerweise auch Leistungsstarke. Zur Abfederung sozialer Härten sind Sozialtarife keine Lösung. Stromabschaltungen bei Zahlungsverzug sind aber völlig inakzeptabel. Stattdessen sollte diskutiert werden, ob es eine Lösung wäre, offene Stromrechnungen über eine Anpassung des Regelsatzes zu begleichen und über Energieberatungsangebote für Kompensation zu sorgen.

 

Weitere Informationen: Mythen und Fakten zum Strompreis