canada goose sale canada goose outlet http://www.skjer.nl http://www.anneshealinghands.nl http://www.canadagoosestore.be/

Fracking

Eine Förderung von unkonventionellem Erdgas (Fracking) lehne ich entschieden ab.

Mit Fracking-Bohrungen wird in tiefen Gesteinsschichten gebundenes Erdgas aufgebrochen. Zur Förderung müssen große, mit einem Chemie-Cocktail versehene Mengen Wassers in die Tiefe gepumpt werden, um das Erdgas vom aufgesprengten Gestein zu lösen und zu fördern. Nur ein Teil des Chemie-Cocktails gelangt zusammen mit dem Erdgas wieder an die Oberfläche und muss oberirdisch deponiert werden. Die Auswirkungen des im Untergrund verbleibenden, restlichen Chemie-Cocktails auf das Grundwasser sind unkalkulierbar. Fatalerweise ist das Bodenseegebiet, das Trinkwasserlieferant für einen großen Teil der Bevölkerung Baden-Württembergs ist, in das Blickfeld der Fracking-Unternehmen geraten. Dem Fracking ist also entschieden entgegen zu treten.

In den USA wird immer mehr unkonventionelles Erdgas gefördert. Im Zuge des Frackings erfolgt dort ein Raubbau an der Natur und die Qualität des Trinkwassers verschlechtert sich. Es gibt Berichte von Trinkwasser, das sich beim Zapfen aus dem Hahn entzündet habe. Dass in unbevölkerten Weiten der USA großflächig Bohrfelder und Seenlandschaften (für die Deponierung des Chemie-Cocktails) mit einem Rastermaß von nur wenigen Kilometern hinterlassen wird, mag in den USA akzeptiert werden – bei uns in Deutschland gibt es noch nicht einmal die Fläche für diese Umwelt- und Landschaftszerstörung.